Recyclinglove | schöne Kataloge

Es gibt ein paar Kataloge die eine unglaublich schöne Qualität an Material und Fotografie haben und die ich wirklich ungern einfach dem Altpapier übergebe.

Papierecycling

Meist wandern diese in die „schöne Papiere Kiste“ zum basteln, gestalten, werkeln für die Hüpfer und für mich –
heute überkam es mich und anstatt wichtigen Papierkram zu erledigen, widmete ich mich dem Schönen.
So simpel und immer eine Freude für die Empfänger: Briefumschläge für Schneckenpost :-)

Papierecycling (14)

Man nehme schöne Papiere

Papierecycling (13)

und entweder eine fertige Schablone oder man macht sich seine eigene – Orientierungen können dafür aufgefaltete „echte“ Umschläge geben

Papierecycling (12)

Schablone ab aufs Papier und Umrisse zeichnen

Papierecycling (11)

Stellen die gefalzt werden sollen mit einem Falzbein oder Messerrücken vorfalzen,

Papierecycling (10)

ausschneiden,

Papierecycling (9)

falzen,

Papierecycling (8)

kleben und fertig!

Papierecycling (7)

Nach Lust und Laune Adressfelder aufkleben

Papierecycling (6)

und ein Streifen doppelseitiges Klebeband dient dem späteren Verschließen.

Papierecycling (5)

Papierecycling (4)

Einfach, oder? Und in Jugendtagen doch bestimmt schon einmal gemacht!
Zeit, es zu wiederholen :-)

Papierecycling (3)

Papierecycling (2)

Auch lassen sich mit diesen Papieren schöne Origamiboxen falten – Anleitungen gibt es z.B. hier oder hier, aber auch auf vielen anderen Seiten!

Habt ihr auch solche Papierkisten?

Ich gehe dann mal noch ein paar Schächtelchen falten :-)
Viel Spaß beim falten und liebe Grüße wünscht
myriam.

15 Kommentare

  1. “Schöne Papiere Kiste klingt schön – bei mir sind es mehrere Schubladen, da landen gerne auch mal solche schönen kataloge. Gefallen mir sehr gut deine Recyclingschachteln und Umschläge.
    Viele Spaß noch beim Basteln und liebe Grüße
    Sabine

  2. Schöne Papiere kann ich auch nicht wegschmeißen und so als Umschlag kommen sie noch einmal richtig schön und praktisch zum Einsatz! Danke fürs Erinnern, ich glaube ich habe sogar noch eine Schablone irgendwo im Arbeitszimmer;-)

    Liebe Grüße

    Bea

  3. Danke, liebe Myriam, für diese schöne Idee… und dass es so „Briefumschlag-Schablonen“ gibt, ist mir ja total neu…. aber echt super!!

    Liebe Grüße…

    Birte

  4. liebe myriam,

    danke für die tolle idee und den denkanstoß. so eine schablone werde ich mir auch zulegen! ich habe stapelweise alte geos und photographiezeitschriften hier rumliegen.

    lg
    anke

  5. Die Gudrun-Kataloge kann ich auch nie wegschmeißen, die sind wirklich toll. Die Umschlagschablonen kannte ich noch nicht. Aber jetzt :-)

  6. Ja :-) In Jugendtagen ausgiebig gemacht …

    Meine Schablone hat die ganze Zeit im Arbeitszimmer überlebt, damals gebastelt aus einem Kohlepapier-Karton-Deckel, ist wohl wirklich schon ein bisschen her…

    LG Hannah

  7. Aaach ja, so hab ich als Teenie auch die meisten meiner Briefe an meine zahlreichen Brieffreundinnen verschickt (damals am liebsten noch mit der Briefmarke unter Tesa ;o)).

    LG vom KleinenLieschen

  8. Pingback: Kleine Wunder überall » Briefumschläge aus Magazinen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.