Frischer Wind

Kennt ihr das Gefühl, wenn ihr nicht in einen workflow kommt, weil ihr zu viele Baustellen seht?
Dies muss noch gemacht werden, jenes gefällt nicht mehr, erst muss aber jenes fertig sein, damit das andere weiter bearbeitet werden kann etc. etc. pp.

Ich fühle mich wie eine Hummel, die von einer Blüte zur nächsten taumelt – nur mit dem Unterschied, dass die Hummel wahrscheinlich weiß, was sie macht und ihren Instinkten folgt.

Diesen Instinkten meiner versuche ich nun auch zu folgen und habe insofern endlich einmal meinen Internetauftritt neu überarbeitet.
Ich wollte schon lange eine klarere Übersicht und auch einen eigenen Shopbereich, der sich in alles weitere integriert.

Wie vielleicht der ein oder andere schon bemerkt hat, ist mein Shop bei Dawanda seit längerem unbefüllt und wird es wohl auch weiterhin bleiben.
Ich habe das Gefühl Dawanda und ich passen nicht mehr recht zusammen. Es sind mir einfach viel zu viele Preisaktionen.
Gefühlt jede Woche ist irgendetwas besonderes – Osterrabatt, versandkostenfrei, Kinderwoche, Adventskalender, Sommerspecial… als Hersteller müsste man diese Aktionen in seinen Grundpreis schon mit einrechnen, damit man bei diesen mitmachen kann ohne zu große Verluste zu erwirtschaften. Abgesehen davon, dass man als Käufer an diese Aktionen gewöhnt wird und wahrscheinlich schon darauf wartet, wann es denn das Objekt der Wahl günstiger geben könnte (was ja auch ein nachvollziehbarer Gedanke ist).
Wenn man sich als Verkäufer gegen die Aktionen entscheidet, fällt man aus dem Rahmen und verliert an Beachtung.
Das ist für mich nicht richtig.
Fremdwerbung in meinem Backend brauche ich übrigens auch nicht.

Ich will nicht undankbar sein. Ich bin ein Dawandakind der ersten Stunde und habe durch Dawanda viel erreicht, neue Kontakte geschlossen und Bestätigung bekommen – das weiß ich sehr zu schätzen.
Doch man kann sich in einer Beziehung auch auseinander leben.
Wer weiß, vielleicht kommen wir irgendwann ja wieder zusammen.

Doch solange möchte ich mich einfach auf meinen eigenen Bereich konzentrieren und ich muss sagen es fühlt sich bisher ganz gut an, die Fäden selber in der Hand zu halten.
Auch wenn alles noch nicht gänzlich rund ist, so gefällt mir das Grundgerüst doch schon einmal sehr gut.
Mal sehen wie es weitergehen wird.

Auf jeden Fall ist es ein Punkt, der schon so lange auf meiner Liste stand und nun endlich abgehakt werden kann. Zusammen mit der Neugestaltung meiner Seiten sind es sogar schon zwei Punkte, die erledigt sind. Hurra! So kann es weitergehen.

Also Weiterflug zur nächsten Blüte!

Ich wünsche euch einen schönen Sonntag – und herzlich willkommen auf den neuen Seiten!

myriam.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.