American Apple Pie

Äpfel, Äpfel wohin man sieht Äpfel…
Apfelmus, Apfelpfannkuchen, Apfelsaft, Apfelauflauf, Apfelkompott, Apfelkuchen…. APPLE PIE!
Ich muß sagen, wahrscheinlich wurde ich von all jenen amerikanischen Filmen getrieben, in denen diese leckere, meist noch dampfende Köstlichkeit auf den Geländern diverser Holzveranden, mit freischwingenden Hollywoodschaukeln oder auf schönsten Holzfensterbänken der noch schöneren Holzschiebefenster zum abkühlen stehend zu sehen ist – es sieht immer so nett aus!
Also haben meine Kinder und ich uns einmal gewagt…









Frischer Kaffee für die Eltern und Kakao für die Kinder, sowie einen riesigen Klacks Vanilleeis zum noch warmen Kuchen…. Wochenende gerettet!

Zutaten für eine Form:
Für den Teig:

  • 300g Mehl
  • 1 EL Zucker
  • 1 TL Salz (gestrichen)
  • 175g gekühlte Butter
  • 6 EL Eiswasser

Für die Füllung:

  • 1 – 1,5kg Äpfel (eher sauer als süß)
  • 125g Zucker
  • 50g Rohrzucker
  • 2 – 3 EL Mehl
  • 1 Zitrone unbehandelt, Saft und Schale
  • 1 Prise Muskat
  • 1 Prise Zimt

Zum Bestreichen:

  • 1 EL Milch

Mehl in eine Schüssel sieben, mit Zucker und Salz vermischen. Butter in kleinen Stückchen dazu, alles verkneten. Eiswasser nach und nach dazu, alles verkneten bis glatter, gut formbarer Teig  entstanden ist. Teig in Frischhaltefolie wickeln, kühl stellen (Kühlschrank).

Äpfel schälen, entkernen in kleine Stücke schneiden, mit Zitronensaft beträufeln. Zucker, Rohrzucker, Mehl, Zitronenschale, Muskat, etwas Zimt mit den Äpfeln vermischen.

Den Teig aus Kühlschrank raus in zwei Tele teilen. Eine Hälfte ausrollen, die Form damit auslegen. Äpfel darauf, mittig etwas anhäufen. Rest Teig in Formgröße ausrollen, in ca 1 – 1,5cm breite Streifen ausrädern. Gitterförmig von der Mitte aus über die Äpfel legen, die Ränder gut andrücken.

Bei 200°C auf unterster Schiene etwas 10 min anbacken, dann auf 180°C ca. 60 – 75min. fertig backen, bis Oberfläche leichte Kruste zeigt.

Anmerkung: Je nach Apfelart kann der Kuchen mehr oder weniger flüssig sein, entweder etwas mehr Mehl nehmen oder sich einfach an einem etwas weicheren, flüssigeren Kuchen erfreuen :o)

Guten Appetit!

Lieben Gruß
myriam.

5 Kommentare

  1. Wow! Der sieht sehr lecker aus! :0)
    Nun leb ich schon ueber 15 Jahre in Nord Amerika, aber apple pie hab ich noch nicht gemacht…..mein lieber Mann ist fuer pie zustaendig! :0)
    Liebe Gruesse
    Susanne

  2. Pingback: schöne dinge von myriam kemper » Blog Archive » Unsere Tage

  3. Pingback: Sonntag ist Kuchentag – Applepie | ideenfieber

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.