Meine Freundin die Weide…

…ist fort – heute Morgen hat ihr letztes Stündlein geschlagen.
Morsch und krank lautet die Diagnose, traurig und ungehalten ist meine Stimmung – war dieser Baum vor meinem Arbeitsfenster mir doch oft eine Inspiration, ein Jahreszeitenspiegel, ein Ruhepunkt und nicht zuletzt auch ein Schattenspender…

weide6

meise2011

wide5

12von12-7

weide7

weide

weide2

weide4

weide3

weide5

Ich senke lieber den Kopf und schaue auf meine Arbeit, lieber als nach draußen, in den leeren grauen Himmel…

Einen Gruß sendet Euch
myriam.

9 Kommentare

  1. Wie kommt das?! War sie krank? Ansonsten ist es doch meines Wissens nach fast unmöglich, solche alten Bäume zu fällen…

  2. Och noe!

    Konntest Du Dir wenigstens eine grosse Scheibe vom Stamm nehmen? Davon traeum ich schon lange, waere eine schoene Arbeitsflaeche fuer den Garten…

    Liebe Gruesse, Z.

  3. Ach wie schade! Ich finde das auch immer ganz schrecklich wenn Bäume gefällt werden, v.a. solch gute Baumfreunde.

    Bekommt sie eine Nachfolgerin?

    LG
    Barbara

  4. AndreaMaria

    Wie schrecklich!!!!!!! I’m very sorry..
    hoffentlich pflanzen sie einen Ersatz, auch wenn es Jahre dauert, bis er so schoen wird, wie Deine alte Freundin.
    *seufz*

  5. @Fee: Ja, sie war krank und instabil und vor ihr sind Parkplätze…
    @Hay Zee: Ja, ich weiß…
    @Zilly: Groß zwar nicht, aber klein :o)
    @AndreaMaria: Ja, sie haben noch am gleichen Tag Ersatz gepflanzt – am Abend…aber wie Du schon sagst, es wird lange dauern bis ich die Zweige wogend vor meinem Fenster sehen kann…

    Hach…

    Lieben Gruß an alle von
    myriam.

  6. Pingback: schöne dinge von myriam kemper » Blog Archive » Frühlingsboten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.