Ein schneller Versuch

ist es gewesen…
Nachdem ich die zwei Schildchen des neuen Pullovers in der Hand hielt und mich mal wieder der Gedanke befiel, dass sie zum wegwerfen doch viel zu schade wären, da so schön dick und stabil, machte ich mich ganz spontan an den Versuch mein erstes Leporello zu fertigen.
Ein wenig Zeitung, ein wenig Fotokarton, ein wenig Band, ein wenig Kleber… zack in nicht einmal 10 Minuten war es fertig!

Ich würde gerne ein etwas größeres als A4, mit etwa 20 bunten Kartonseiten (also 10 je Seite) herstellen – hat da jemand vielleicht Tipps?
Besonders bezüglich der verschiedenfarbenen Seiten, ich weiß noch nicht so recht wie ich die zusammenfügen soll… und braucht es bei dieser Größe besonderen Kleber/Leim?

Schon einmal ein Dankeschön :-)

Ganz liebe Grüße von
myriam.

10 Kommentare

  1. Hm, also interessant find ich ja erstmal Deine Schneidematte! Dann natürlich die Idee die Schildchen wieder zu verwenden und das Leporello sieht gut aus.

    Also, ich verwende für großformatige Papierarbeiten manchmal Buchbinderleim. In diesem Fall „Planatol“ . Hab aber schon die Erfahrung gemacht, dass sich das Papier trotzdem wellen kann, je nachdem unter welcher Beschwerung es trocknet. Da habe ich noch keine abschließende Lösung oder den Trick gefunden. Deswegen bin ich bei großformatigen Sachen schnell mit Sprühkleber oder lösungshaltigen Klebern bei der Hand. Da gibt es garantiert keine Wellen.

    Ist natürlich schwierig verschiedenenfarbige Seiten auf Stoss zusammenzufügen. Entweder verbindest Du die Seiten mit Streifen (kann gut aussehen, wenn die streifen gestaltend sind, also nicht nur einfache Streifen (schwer zu erklären)… oder machst Löcher in die Längsseiten rein und verbindest die z.B. mit Bändern. Bzw. keine Löcher sondern verbindest die Seiten mit Querriegeln aus anderem Schmmuckpapier, dass vielleicht mit Tesafilm versteckt verstärkt ist oder Stoff damit das Papier das Knicken auf Dauer durchhält.

    Die primitivste, unprofessionellste und meiner Meinung nach häßlichste Lösung ist es die Seiten mit transparenten Klebefilmstreifen zu verbinden *urgs*.

    Schönes Thema!

    Grüsse!!!!

  2. Du könntest die Seiten auch mit farbigen/passenden Streifen oder Buchbinderleinen auf beiden Seiten kleben und so verbinden. Ich klebe alle Papiere mit wasserverdünntem Planatol.
    Liebe Grüße und viel Spaß
    Miss Herzfrisch

  3. @ Doris und Miss Herzfrisch:
    Vielen Dank für den Tipp mit den Streifen – ich glaube das könnte die Lösung sein!

    @Bea:
    Oh, das ist gut zu wissen wo ich mir direkte Hilfe holen könnte ;-) Vielen Dank für den Link!

    Dankeschön euch Dreien!

    Wenn es etwas wird, zeige ich es euch auch – wird aber noch etwas dauern :-)

    Einen ganz lieben Gruß von
    myriam.

  4. Mit feinem *verschiedenfarbigen* Leinenklebeband koenntest Du die Seiten auf Stoss kleben, funktioniert wunderbar und ist recht strapazierfaehig ( wir haben den Eigentest gemacht ;) )

    Japanese tape stell ich mir in der Verbindung auch schoen vor, bin mir aber nicht sicher, ob es reissfest ist :S

    Liebe Gruesse aus der Ferne, zill.y

  5. das sieht schön aus! ich mach nie leporellos, dafür bin ich zu faul, bzw. man muss zu präzise sein, damit es schön wird und dafür reicht meine geduld nicht.
    wenn papier sich beim kleben wellen sollte, kann es sein, dass die laufrichtung (die gibts bei stoff wohl auch) nicht richtig ist. darüber findet man sicher eine menge tipps wenn man papier + laufrichtung sucht.
    und ganz was anderes: in uelzen ist der hundertwasserbahnhof, der sieht hübsch aus ;)

  6. oh, der ist richtig toll!
    du hast ja schon viele tipps bekommen, was anderes fällt mir da auch nicht mehr ein…
    früher hab ich mehr mit papier gearbeitet, heut eigentlich nur noch mit stoff…aber du machst mir richtig lust auf einen solchen schönen leporello:o)
    liebe grüße und vielen dank für deinen kommentar, ich hab mich sehr darüber gefreut!
    alex

  7. oh wie hübsch!!!
    und was für eine tolle idee!!!
    ich bewundere ja wirklich ihre kreativität. und vielen dank für die anregung, dass man pullover-schildchen nicht unbedingt weg schmeißen muss. :)

  8. solche spontanaktionen sind doch immer die schönsten. ich finde es toll, dass du auch so eine wunderschöne schneidematte hast wie ich!
    frohes weiterbasteln,
    grüße michaela

  9. Wie schööön! Ich liebe solche Spontanaktionen. Diese hat mich inspiriert und die Antworten hier sind interessant! Bin schon gespannt, was du daraus machst ;-)
    LG, maaria

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.