10 Dinge am 11.

Wie gestern schon angekündigt, kommen meine „10 Dinge“ heute:
10 Dinge, die ich gerne (noch) lernen möchte

Fangen wir an:

1. 10 Finger tippen

10 Dinge - April 2011

Seit Anfang des Jahres versuche ich mir das „10 Finger Tipp System“ beizubringen – mal mit mehr, mal mit weniger erfolgreichen Phasen…
Hilfreich ist ganz klar dieses Programm dazu.
Ich möchte gerne dahinkommen, meine Gedanken mal eben schnell tippend wiedergeben zu können ohne dananch 1000 Rechtschreibfehler korrigieren zu müssen…
Ziel ist es, es bis spätestens Ende des Jahres perfekt zu beherrschen (zum Glück habe ich da noch ein wenig Zeit ;-))

2. Englisch auffrischen/ lernen

10 Dinge - April 2011

Seit meiner Schulzeit habe ich mein Englisch nicht mehr wirklich gebraucht – es ist eingerostet, aber sowas von!
Muss/ will ich einen Text schreiben, dauert es ewig und ich muss etliche Male im Wörterbuch nachschlagen – so gerne würde ich meinen Blog auch auf englisch führen, bzw. Kontakte international aufbauen und pflegen, aber bisher fällt es mir sehr schwer…

3. Kleidung nähen

Leider habe ich es verpasst, meinen Hüpfern Kleidung zu nähen als sie noch kleiner waren (ich bilde mir ein kleinere Größen gehen einfacher, bzw. schneller), nichts desto trotz möchte ich gerne anfangen mehr für die Kinder und auch für mich zu nähen – was auch ganz klar heißt, das ich mich mit den Techniken des Kleidung nähens beschäftigen muss :-)

4. Geduldiger sein

10 Dinge - April 2011

Und auch mal fünfe gerade sein lassen, ganz besonders beim täglichen Chaos meines jüngsten Hüpfers ;-)

5. Computergrafikprogramme verstehen lernen

10 Dinge - April 2011

Zeit nehmen, und die einzelnen Funktionen lernen und verinnerlichen – damit ich die Vorstellungen aus meinen Kopf so umsetzen kann, wie ich es mir vorstelle und nicht immer irgendwelche Kompromisse akzeptieren muss :-)

6. Meine Kamera richtig verstehen

10 Dinge - April 2011

Ähnlich wie mit dem Computerprogrammen, verhält es sich mit meiner Kamera.
Ich glaube es steckt weit mehr Potenzial drin, als bisher genutzt wird. Ich möchte gerne lernen sie vielfältiger und künstlerischer einzusetzen.

7. Selbstbewußter mit dem eigenen Design auftreten

10 Dinge - April 2011

Ich ertappe mich noch immer ab und an dabei, dass ich in Verlegenheit gerate, wenn ich jemanden Aussenstehenden erklären soll/ möchte was ich mache. Ich möchte lernen selbstbewußter mit den Worten „Design“, „Gestaltung“ und „Unikat“ umzugehen.

8. Auf Schokolade & Co. verzichten

10 Dinge - April 2011

Ich habe es geschafft mit dem Rauchen aufzuhören, trinke keinen Kaffee mehr (oder nur noch sehr selten), verzichte auf Alkohol und habe meinen Fleischverzehr drastisch reduziert – aber ich schaffe es doch nicht Schoki, Kuchen und Keks links liegen zu lassen! Verflixt noch mal, dass möchte ich wirklich lernen :D

9. Selbstorganisation

10 Dinge - April 2011

Meine Selbstorganisation lässt oft stark zu wünschen übrig – Zettel hier, Notizen da, Gedanken werden schnell irgendwo festgehalten, Internet, Facebook … ich wünsche mir ein einfach umzusetzendes Konzept, bei dem man sich nicht so schnell verzettelt und einem die Zeit nicht so schnell davon fliegt!

10. Cello spielen

Das wird ewig ein Wunsch bleiben :-)
Ich liebe den Klang und die Varietät dieses Instruments – hach! ♥

So, das waren meine 10 – wer sich noch Gedanken gemacht hat lässt sich hier nachlesen :-)

Habt vielen Dank für die Teilnahme – ich freue mich immer sehr über „Mitdenker“!
Und genauso freue ich mich über Themenvorschläge und in sofern möchte ich für den kommenden Monat gerne Ponys Vorschlag aufgreifen, da ja auch die Reisesaison naht und rufe somit
„10 Länder/ Städte die ich gerne (noch) einmal bereisen möchte“ zum Maithema aus!

Auf viele sonnige Tage bis dahin –
einen ganz lieben Gruß von
myriam.

13 Kommentare

  1. Das ist ein tolles nächstes Thema, das wollte ich auch vorschlagen :)!
    Und was deine „10“ angeht, den meisten kann ich mich nur anschließen…

  2. Lustig, wir haben mehrere Übereinstimmungen. Dabei habe ich deine „10 Dinge“ vorher garnicht angesehen. Schön, dass es noch mehr ungeduldige Menschen gibt ;-)

  3. Gibts nicht, außer Cello spielen, dass bei mir eher in wieder Kaliigraphie schreiben können umgewandelt werden würde und Kinderkleidung nähen mangels Kinder, haben wir ein fast 100% Übereinstimmung. Ich werde morgen meinen beitrag veröffentlichen, wenn es recht ist.

  4. Bei einigen Sachen sprichst du mir wirklich aus dem Herzen. Bei mir verhällt es sich zB auch ähnlich mit den selbstgemachten Dingen. Einmal waren meine Mutter und ich auf dem Flohmarkt und haben auch alten Schmuck verkauft den ich mal selbst gemacht habe. Meine Mutter hat dann immer ganz stolz gesagt: Das hat meine Tochter selbst gemacht!
    Ich versinke in solchen Situationen gerne im Boden, mir ist das extrem peinlich fremden Leuten gegenüber.
    Aber auf Schoki zu verzichten, wo du doch schon auf so viele andere Dinge nein sagst ist wirklich ein sehr tapferes Ziel :D Ich könnte das nicht.

    Ich wünsche dir eine schöne Woche.
    Liebste Grüße

  5. Klasse Myriam! Ich hab auch mitgemacht. Es hat mich richtig zum denken angeregt… :0)
    Liebe Gruesse aus Florida
    Susanne

  6. Zu Punkt 8:

    Muss man sich denn wirklich auch noch den letzten kleinen Genuss versagen?

    Das Smilie am Ende lässt mich ja hoffen, das du dich nicht völlig der Selbstkasteiung hingeben willst…

  7. @Fee: Urlaubsstimmung ist immer toll, nicht wahr?

    @Wibi: Naja, der Rest war ja wirklich freiwillig ohne Zwang – vielleicht bekomme ich Schoki & Co. auch noch dazu freiwillig zu gehen, ohne dass ich sie vermisse :D

    @Alle: Danke für eure Worte!!!

    Einen ganz lieben Gruß von
    myriam.

  8. Wenn man die ganzen anderen ’10 Dinge‘ so liest, fallen einem tatsächlich viele auf, die man selbst auch gern lernen möchte (z.B. Selbstorganisation! Geduld!). Eine tolle Geleenheit eigentlich, aus dem Lesen der anderen Beiträge eine Art Brainstorming zu machen ;)

    Liebe Grüße, Maja

  9. Vieles könnte auch von mir sein, das Grafikprogramm würde ich durch Photoshop ersetzen und Cello finde ich auch sehr schön, aber eher würde ich noch meine Stimme schulen und mein sehr dürftiges Klavierspiel verbessern wollen!

    Liebe Grüße

    Bea

  10. Mensch, da hast du dir ja viel vorgenommen,
    ich wünsche dir, dass aus einigen Wünschen feste Vorsätze und dann auch Wirklichkeit wird. Es so zu formulieren, ist der erste Schritt! Ich habe hauptsächlich zustimmend genickt bei Punkt 2, 7 und 9. Und beim Thema Schokolade habe ich gedacht…man muss doch nicht auf alles verzichten, oder?
    Liebe Grüße, genieße das Leben
    Michaela

  11. Ich habe auch einige Ideen für 10 Dinge:

    – 10 Bücher, die ich euch unbedingt empfehlen kann
    – 10 Erfahrungen, die ich mir auch hätte sparen können
    – 10 Personen, die mich geprägt / beeindruckt haben
    – 10 Aufgaben, die dringend mal erledigt werden sollten (und die ich in den nächsten Wochen angehen möchte?)
    – 10 Eigenschaften, die ich an mir / an anderen Personen schätze
    – 10 Gegenstände, die mir am Herzen liegen
    – 10 Gerichte, die ich gerne mal wieder essen würde

    Liebe Grüße,
    Stjama

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.