10 Dinge – November 2011 |2

So hier kommen meine „10“!

Manch einer könnte mich einen emotionalen Kühlschrank nennen, wenn er hört, dass es kaum Gegenstände gibt, zu denen ich eine besondere Beziehung habe… mir fiel es wirklich schwer 10 Gegenstände zu finden, die eine besondere Bedeutung für mich haben…
Ich speichere besondere Momente, Erinnerungen eher in meinen Gedanken, so kann ich sie überall mit hinnehmen – mein Herz hängt wenig an materiellen Dingen.
Wenn ich mir vorstelle umziehen und alles zurücklassen zu müssen, so würde es mir wahrscheinlich nicht sonderlich schwer fallen.
Wer nun allerdings denkt unser Wohnraum wäre karg und leer, der irrt gewaltig – denn ich mag es schon sehr mich mit schönen Dingen zu umgeben, nur kann ich sie eben auch gut wieder hergeben :-)

Aber nun geht es los:

1|

10 Dinge | November 2011

Meine liebsten Stifte derzeit – sonst schreibe ich mit allem was mir in die Finger kommt (sehr gerne mit Bleistiften) – aber einer dieser beiden muss es sein, wenn es um besondere Post geht, u.a. auch Kundenpost.
Ich möchte sie nicht mehr missen :-)

2|

10 Dinge | November 2011

Eine alte Taschenlampe namens „Testboy“ (toller Name nicht wahr?) – sie funktioniert aber leider nicht mehr.
Zu ihren besten Zeiten half sie meinem Opa bei Reparaturen und anderen Werkeleien in seiner Werkstatt, in die ich unheimlich gerne mitging und ihm zusah, half oder einfach die Nägel in die richtigen Schubfächer sortierte. Ich liebte diesen Ort und die Zeit zusammen mit meinem Opa.

3|

10 Dinge | November 2011

Auch ein Stück aus einem großelterlichen Haushalt. Zwei dieser Messer sind in meinen Besitz gelangt und ich kann gar nicht sagen wie sehr ich sie liebe! Mit diesen Messern haben meine Hüpfer schon ganz früh angefangen mir beim kochen zu helfen – ihre Spitze ist rund, durch den Wellenschliff sind sie trotzdem scharf, aber nicht so scharf, dass man sich großartig verletzen könnte. Robust sind sie zudem auch und erinnern mich an meine Oma, bei der es immer gut zu essen gab :-)

4|

10 Dinge | November 2011

Eine Uhr, die ich einst von einem lieben Menschen geschenkt bekam – einfach so! Und die mich lange begleitete, besonders in einer Phase der Neuorientierung. Leider hörte sie irgendwann einfach auf zu funktionieren – nun hängt sie einfach so an meiner Wand.

5|

10 Dinge | November 2011

Wieder ein Messer :-)
Dieses Messer ist ein elterliches Erinnerungsstück, ein Werbegeschenk der damaligen Firma meines Vaters, es ist etwa 35 Jahre alt…

6|

10 Dinge | November 2011

Eine Tasse, die mir meine Schwester einst schenkte – es ist immer noch eine meiner Lieblingstassen, nicht nur weil ich die Farben mag, sondern die Gedanken, die damit verbunden sind :-)

7|

10 Dinge | November 2011

Neben den Stiften, dass jüngste Objekt meiner Gegenstandsschau. Ich liebe diese Tasche! Sehe aber ein, dass ich sie ein wenig abgeliebt habe… das Leder ist ausgeblichen, die Träger reißen vom Taschenkorpus. Aber diese Tasche hat mich die letzten Jahre jeden Tag, bei jedem Wetter und jedem Gemütszustand begleitet… ich merke wie mein Herz an ihr hängt und es mir sehr schwer fällt, mich von ihr zu trennen.

8|

10 Dinge | November 2011

Im Verhältnis zur Tasche sieht dieses Portemonnaie noch sehr gut aus – es wurde mir einst vom Weihnachtsmarkt aus Wuppertal mitgebracht – vor mehr als 10 Jahren. Ich spielte schon oft mit dem Gedanken es zu ersetzen, aber nein, dieses wird bei mir bleiben!

9|

10 Dinge | November 2011

Ein Brief, der seinen Platz in eben jenem Portemonnaie hat und jedes Mal mein Herz erfreut, wenn ich ihn lese – man könnte Liebesbrief zu ihm sagen :-)

10|

10 Dinge | November 2011

Ein Gegenstand, der soviel symbolisiert – er gehört mittlerweile so zu mir, dass sich meine Ringfingerform ihm angepasst hat und eine „Taille“ im unteren Fingerglied aufweist (und das nicht, weil ich vielleicht an Körpervolumen zugenommen hätte :D)
Ich bin froh, dass wir uns für ganz schlichte Kandidaten damals entschieden – schlichte Eleganz, robust und alltagstauglich – wie unsere Ehe :-)

So, dass sollen sie gewesen sein, meine 10!

Die nächsten 10 sind schon die Dezemberzehner – so schnell kann ein Jahr vorbeigehen – Wahnsinn, oder?
Im Dezember möchte ich gerne einmal an den Januar erinnern.
Im Januar lautete das Thema: „10 Dinge, an die 2011 mehr denken möchte!“ – was hat man von den damaligen 10 umsetzen können?
Insofern lautet das Thema für Dezember: „10 Dinge, an die ich geschafft habe 2011 zu denken!

Ich schicke viele liebe Grüße in die Runde, bedanke mich herzlichst bei all denen, die mitgemacht haben und wünsche noch einen allerschönsten Abend,
myriam.

6 Kommentare

  1. Mademoiselle Lebegern

    Ich bin diesmal auch bei den 10 Dingen dabei und muss dir beipflichten, dass es gar nicht mal so einfach war die Gegenstände aufzuzählen. Alles kam mir im ersten Moment total materialistisch oder einfach zu nichtsagend vor. Nun bin ich mit meinem Ergebnis allerdings zufrieden.http://mademoisellelebegern.blogspot.com/2011/11/10-dinge.html Und es ist ähnlich wie bei dir, dass sich einige Dinge aus dem großelterlichen Haushalt eingeschlichen haben. Im Endefekt sind es ja Gegenstände, mit denen man besondere Stiuationen verbindet oder einen besonderen Menschen. Jedenfalls ist deine Rubrik eine feine Idee und man kommt mal ins Grübeln;) Lieben Gruß

  2. Sehr schön :) Bei den großelterlichen Dingen musste ich lächeln, davon sind bei mir ja auch einige dabei :) Besonders toll finde ich die Taschenlampe. Schade, dass sie nicht mehr geht. Kann man sie nicht reparieren? So viel Technik kann da doch gar nicht drin sein?

    Zur Sicherheit noch mal meinen Link, weil manche vielleicht nicht mehr in den Beitrag unten reinschauen: http://stjama.twoday.net/stories/49608359/

    Liebe Grüße,
    Stjama

    • Leider ist die Lampe innen verrostet, was die Kontakte blockiert und teilweise zerstört hat… aber das darf sie bei dem Alter auch :-)

  3. Ich war leider so beschäftigt in der letzten Zeit, dass ich nicht die Zeit gefunden habe, mich ausgiebig mit der Fragestellung zu beschäftigen, aber das wäre nötig gewesen. Mir sind nur Fotos eingefallen im ersten Moment… Ich bin ein schlechter Mitblogger. Jeden Monat plane ich es aund versage auf ganzer Linie :)! Asche auf mein Haupt!!

  4. Danke für die Antwort per eMail. Ich wollte auch gerne mitmachen und bin dann mit Digicam „bewaffnet“ durch die Wohnung getigert und kläglich gescheitert.
    Eigentlich dachte ich auch, dass ich an vielen Sachen hänge, da ich zum Beispiel auch total ungern ausmiste. Aber irgendwie habe ich keine 10 Dinge gefunden. Vielleicht passt das nächste Thema ja besser bei mir.
    Viele Grüße
    Denise

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.