schwarz

ist heute die Farbe, die durchs Internet geht.
Grund dafür ist der Protest gegen einen Gesetzentwurf der US Regierung zum Thema Urheberrecht.
Auch bekannt unter dem Namen SOPA.
Viele Internetseiten tragen heute schwarz oder sind ganz vom Netz getrennt um auf dieses Gesetz und die damit verbundenen möglichen Gefahren/ Einschränkungen aufmerksam zu machen.
Ausführlichere Informationen dazu lassen sich hier, hier, hier, hier, hier oder auch hier finden (neben vielen, vielen anderen Seiten ebenfalls!)

Informiert euch – denn was wäre die Zukunft ohne ein freies Internet?

Viele liebe nachdenkliche Grüße von
myriam.

5 Kommentare

  1. Liebe Miriam, danke fürs Verbreiten .. das hatte ich gar nicht mitbekommen!

    Ich geh mich gleich mal informieren!

    Liebe Grüße, Sindy

  2. Puh, sehr komplex das Thema.

    Es ist ja nichts dagegen auszusetzen, dass das Urheberrecht geschützt wird, aber so wie ich das sehe, geht es eigentlich um eine ganz andere, eher weltpolitische Angelegenheit. Amerika ist schon lange keine Weltmacht mehr wie in den 80ern und 90ern. Die Wirtschaft liegt gnadenlos am Grund und den Triple A-Status den die noch haben ist mehr als ungerechtfertigt. Dennoch werden am laufenden Band europäische Staaten von amerikanischen Rankingagenturen runtergestuft bis zum totalen wirtschaftlichen Wertverlust einer Nation (Neuestes Beispiel: Ungarn ). Nun, hinter den Agenturen sitzt die amerikanische Regierung mit ihrer maroden Wirtschaft . Es liegt der Gedanke nahe, dass Amerika damit ein bestimmtes Ziel verfolgt – besser als die anderen dazustehen.

    Auch die fadenscheinige Rechtfertigung gegen den internationalen Terrorismus vorzugehen und in andere Länder einfach so einzumarschieren (bevorzugt in die mit Ölvorkommen) und dabei andere Nationen vor ihren Karren spannen zu wollen ist mittlerweile mehr als dürftig und durchschaubar.

    Aber Amerika ist es seit Jahrzehnten gewohnt Weltmacht und Weltpolizei zu spielen und sich gerne in nationale Staatsbefindlichkeiten anderer Ländern ungefragt einzumischen und möchte diese schwindende Macht nicht abgeben und den eigenen reichtum sichern und mehren.

    Mit dem Gesetzt fürchte ich, geht es wohl vordergründig um das Urheberrecht aber auf den zweiten Blick um die gesetzliche Legitimation mit dem Internet genauso amerikanisch zu verfahren, wie mit der analogen Welt. Und dabei wird ordentlich Druck auf andere Nationen ausgeübt.

    Das Internet ist eine „neue“ Nation mit ganz eigenen Gesetzen. Amerika beansprucht diese neue Nation für sich, warum? Weil im Internet wahnsinnig viel Geld fließt. Amerika macht nie etwas ohne wirtschaftlichen Vorteil für das eigene Land. Ich verweise hier auch auf den trojaner des FVBIs der letzte Woche für Schlagzeilen sorgte und sich weltweitverbreitet hat – angeblich. Ich weiß nicht inwieweit man sich beim Prüfen der eigenen Seite einen deutschen Trojaner in die Kiste geschaufelt hat …

    Ich dachte, das Obama etwas lässiger ist und andere Nationen neben Amerika leben läßt, aber ich habe das Gefühl es ist noch schlimmer geworden und aus einem militärischen Krieg ist seit dem Bankencrash von 2008 ein weltweiter Wirtschaftskrieg geworden.

    Das ist natürlich meine ganz persönliche Sicht der Dinge. Wie gesagt das Thema ist sehr komplex und ich befürchte das sich da viel, viel mehr hinter verbirgt, als man im Moment vermutet.

    • Doris, danke für Deinen langen Kommentar!
      Du bringst es auf den Punkt – ich finde gerade weil es so komplex ist, darf man es nicht beiseite schieben und ignorieren (wie es oft gern gemacht wird)…
      Ich schließe mich Deinen Worten an!

  3. Hallo
    Leider muss ich mal wieder feststellen wie unpolitisch die „kreative“ Bloggerwelt ist. Ausser dir hab ich bislang heute noch keinen einzigen meiner Blogs, denen ich folge gefunden der auf diese super wichtige Angelegenheit hinweist. Facebook hingegen ist voll davon, kann nur hoffen das sich wenigstens ein paar Leute hier in Deutschland auch dafuer interressieren, denn es wird uns Alle angehen was da drueben passiert. Vielen Dank und liebe Gruesse Martina

    • Hallo Martina,
      ich glaube gar nicht mal, dass die kreative Blogszene so unpolitisch ist (ich möchte es auch nicht glauben ;-)) – viele halten es vielleicht nicht unbedingt für passend darüber zu schreiben? Eine eigene Meinung zur Politik zu äußern?
      Wie auch immer, ich danke Dir sehr für Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.