Porridge

1 Tasse Haferflocken, 1 Tasse Milch, 1 Tasse Wasser
mischen, unter Rühren aufkochen, vom Herd nehmen, 5 min quellen lassen.

Porridge

Schnee in Hamburg

Porridge (2)

Je nach Tassengröße ausreichend für 2-4 zu wärmende Seelen.
Und selbstverständlich offen für Zugaben von Obst, Nüssen, Zimt und Zucker, Honig… Phantasie und Schneegestöber.
Letzteres erfreut gerade Hamburg ein wenig. Mal sehen, ob es noch mehr wird als das bisschen Gepudere.
Porridge dagegen haucht uns gerade morgens am Frühstückstisch Lebensgeister ein, da so schön einfach, warm und lecker!

Ich schicke euch viele und liebe winterliche Grüße!
myriam.

5 Kommentare

  1. Bei mir gibts Haferflocken mit Milch (wann, also bei welcher konkreten Zubereitungsart nennt sich das Porridge?) gerne abends.
    Kernige Haferflocken mit Milch in eine Müsli-Schüssel und je nach Menge für 2-3 Minuten in die Mikrowelle. In der Zwischenzeit einen Apfel klein schnibbeln. Ertönt das Mikrowellen-„Pling“ nur noch Apfel, Nüsse nach Wahl, einen TL Honig und meist ein paar Leinsamen zu den Haferflocken geben, umrühren, genießen.

    Liebe Grüße,
    Goldengelchen

  2. Oh sieht das lecker aus. Immer wenn ich solch leckeres porrigde sehe, ärgere ich mich drüber, dass ich es so gar nicht mag. Flocken jediglicher Art sind absolut nicht meins und Haferflocken sind am schlimmsten. (doof wenn man mal von verdorbenem Müsli eine leichte Lebensmittelvergiftung hatte).
    Naja, so ist es halt, esse ich weiter meine Cornflakes…

    und wünsch euch ganz viele Seelenwärmermahlzeiten.
    Ach ja und wenn ihr genug Schnee habt, dann schicke ihn doch bitte in den Süden.

    LG
    Annette

  3. Oh ja, Soulfood deluxe :)
    Ich liebe Porridge mit Banane & weißen Schokochips!

    Liebe Grüße rüber in die pudrige Hansestadt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.